Montag, 28. September 2015

Neues Lieblingskleid der Tochter

Vor zwei Wochen gab es eine Tauffeier in unserer Familie, zu der die Tochter sich ein neues Kleid wünschte.

"Am liebsten ein Selbstgenähtes, Mama, das sind doch die schönsten Sachen", erklärte die Tochter.
Da die Tochter selbst aber nicht näht, bin ich dann gefragt.

Ausgesucht hat sie sich den Schnitt 108 aus der Burda 9/2015, in der ärmellosen, sehr kurzen Variante, ganz pur, ohne Kragen. Im Stoffladen hat sie dafür einen stretchigen Cordstoff ausgewählt.



Beim Zuschnitt ist mir ein richtig doofer Fehler unterlaufen; ich habe das mittlere Vorderteil schusseligerweise nicht im Bruch zugeschnitten. Das kommt davon, wenn man vor dem zu Bett gehen noch mal eben schnell den Zuschnitt erledigt.
Wenigstens stimmt die Strichrichtung des Stoffes; daran hatte ich beim Zuschnitt gedacht.

Ansonsten lief alles glatt; die Tochter wollte das Kleid mit Taschen und hat sie bekommen, im Rücken ist ein nahtverdeckter Reißverschluß und gefüttert ist das Kleid mit einem feinen Stretchfutter, das der Stoffladen leider nur in weiß vorrätig hatte.

Die Tochter liebt das Kleid und hat es schon einige Male getragen.  ( Und die nähende Verwandtschaft hat auf der Tauffeier die Mittelnaht nicht bemängelt, : ) ).
Das Kleid ist auch schön wandelbar, kann mit Jäckchen drüber oder Shirt drunter getragen werden und es lassen sich alle möglichen Strumpffarben und Schuhmodelle dazu kombinieren.
Als ich gestern sah, dass sie es wieder anhat, habe ich sie mir gleich für Fotos geschnappt.








der Wind, der Wind...










LG von Susanne

Fotos von mir

Strickjacke:Benetton
Strümpfe:Nur Die
Stiefeletten:Lasocki

Kommentare:

  1. Die Mittelnaht fällt nicht auf und das Kleid steht deiner Tochter sehr gut, die technische Zeichnung kennt ja niemand. Hast du das Kleid in Originallänge genäht oder für die Tochter altersgerecht etwas gekürzt?
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir.
      Ja, erst habe ich mich über meinen Fehler wahnsinnig geärgert, aber Cord ist ja ein eher rustikaler Stoff, so dass die Mittelnaht ok ist.
      Das Kleid wird im Heft in verschiedenen Varianten gezeigt; mit kurzen Ärmeln, ärmellos, mit und ohne Kragen, oder Kapuze, verschiedenenTaschenlösungen und auch unterschiedlichen Längen. Ich habe der Tochter die kurze Version in der Originallänge genäht. Und die ist, wie ich finde, reichlich kurz. Passt aber ganz gut zum Schnitt, der eine gewisse Weite mit sich bringt und die Tochter trägt ihre Kleider und Röcke eh so kurz.
      LG von Susanne

      Löschen
  2. Hallo Susanne!
    Wo sie Recht hat, hat sie Recht! Selbst genäht ist wirklich ganz besonders schön! Und ob nun im Stoffbruch oder mit Naht, ist doch egal, Hauptschache ist, es gefällt Deiner Tochter!
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mittlerweile schätzt die Tochter die Individualität selbstgenähter Kleidung und dass da eine Mittelnaht ist, die dort nicht hingehört, ist ihr als Nichtnäherin sowieso nicht aufgefallen, :).
      LG von Susanne

      Löschen
  3. Das Kleid gefällt mir sehr gut, gerade auch die Taschen und die Ausschnittform. Das muss ich mal meiner Jüngeren zeigen.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mach das.
      Vielen Dank und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  4. Du hast doch nur die Symmetrie wieder hergestellt?
    Sehr schönes, schlichtes Kleid, das seiner Trägerin hervorragend steht.
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, das könnte man auch sagen.
      Danke sehr und lG von Susanne

      Löschen
  5. Gerade die vordere Mittelnaht macht das Kleid so richtig cool. Gefällt mir sehr - und wäre auch was für meine Mädels ... Deiner Tochter steht das Kleid jedenfalls perfekt.
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr lieb von dir, dankeschön und beste Grüße von Susanne

      Löschen
  6. Sehr schönes Kleid für Deine Tochter! Das ist eine vielseitige, sehr wandelbare Version. Die Mittelnaht macht es interessant :)
    Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, ich habe auch kurz überlegt, die Teilungsnähte und die verflixte Mittelnaht mit einem Zierstich hervorzuheben, aber die Tochter hat es, wie ich selbst auch, lieber dezenter.
      Herzlichen Dank und lG von Susanne

      Löschen
  7. Wenn jemand dass zu schätzen weiß wie deine Tochter, dann macht das Nähen doch richtig Spaß! Und das Kleid ist wirklich sehr schön geworden. Ich finde auch, dass das ein anderer Stil ist als deiner und ich finde es toll dass du es geschafft hast trotzdem diesen Stil sehr gut umzusetzen!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Katharina.
      Die Tochter sagt immer sehr genau, wie sie es haben will und seit ich wieder mehr für sie nähe, gibt es da auch keine Mißverständnisse. Stoff sucht sie sowieso selbst aus. Und ja, wenn ich sehe, wie gern sie die selbstgenähten Sachen trägt, macht es mir auch Spass, sie zu benähen.
      LG von Susanne

      Löschen
  8. Der Satz deiner Tochter geht ja runter wie Öl. Schön. Das Kleidchen ist aber auch sehr hübsch geworden und deine Tochter kann auch die Farbe super tragen. (Ich finde si beige Töne immer sehr schön, sie stehen mir aber leider nicht.)
    Liebe Agrüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur Liebe Grüße.... Blödes Tablet....

      Löschen
    2. Hehe, ja, das stimmt; soll mich natürlich auch motivieren, ihr zu nähen, was sie gerne hätte.
      Für beige Töne hat die Tochter zur Zeit ein Faible; mir geht es da wie dir, an anderen gefallen mir die hellen Farben, mir selbst stehen sie auch nicht.
      LG und vielen Dank von Susanne

      Löschen
  9. die richtige entscheidung, denn wer trägt schon so ein schönes selbst gemachtes !!!
    lg anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Anja und beste Grüße von Susanne

      Löschen
  10. Hübsches Kleid und steht deiner Tochter ganz hervorragend! Die Mittelnaht könnte ja auch ein Designelement sein. Der Schnitt hat mir auch gleich gefallen, schön ihn genäht zu sehen, aber so kurz wie bei deiner Tochter werde ich ihn sicher nicht nähen. Dafür bin ich dann doch zu alt ;) Süß, dass sich dein Hund mit auf die Bilder geschummelt hat.

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sehr Julia.
      Du bist jung und hübsch, du könntest schon so ein kurzes Kleid tragen, wenn du wolltest. Ich überlege, ob ich noch eine Version für mich nähe, natürlich länger, : ), aber das eilt nicht.
      Ja, unser Hund; er schaut so gern vom Balkon aus in den Garten hinunter und überwacht, dass keine Katzen hindurchlaufen.
      LG von Susanne

      Löschen
  11. Der Schnitt ist mir in der Burda auch aufgefallen, ein schöner Basis Schnitt, mit dem man viel machen kann. Ich werde ihn auch mal für mich nähen, allerdings nicht so kurz. Deine Tochter kann das aber sehr gut tragen, so tolle Fotos müssten meine Tochter doch mal endlich vom Nähen überzeugen... seufz... vielleicht kommt es irgendwann!
    Liebe Grüße
    Rita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank.
      Falls ich es auch noch für mich nähe, denke ich da auch an eine längere Version und wohl auch mit Ärmeln.
      Ich kenne das; mein Sohn lässt sich auch nicht benähen.
      LG von Susanne

      Löschen
  12. Ganz tolles Kleid in einer wunderschönen Farbe. Oh, nochmal so jung sein zu dürfen.... genau in der Länge (Kürze :)) finde ich es ganz, ganz schön.
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Yvonne !
      Ja, leider, so kurz sieht es wirklich nur bei den jungen Mädels gut aus.
      LG von Susanne

      Löschen