Donnerstag, 2. Juni 2016

Streifenliebe

Andere haben schon früher ihre Liebe zu gestreiften Kleidern oder geringelten Ensembles entdeckt.
Bei mir sprang der Funke erst dieses Jahr über; ich wollte plötzlich unbedingt ein Streifenkleid.

Ich habe mich auf der Suche nach Schnittmustern und Stoffen ein bißchen umgesehen und mir dann überlegt, dass ich doch lieber ein Deux Piece haben möchte.
Rock und Shirt, die sich gut zusammen tragen lassen, aber an weniger streifenverliebten Tagen auch mal getrennt voneinander ausgeführt werden können.

Streifenstoffe gibt es in erstaunlicher Vielfalt, fein geringelt, oder auch Blockstreifen und die unterschiedlichsten Farbzusammenstellungen.
Ich habe mich für klassisches blau-weiß entschieden; für das Oberteil dunkelblau auf ecru und für den Rock ecru auf dunkelblau.

Für das Oberteil habe ich erneut den Schnitt 120 (Drapeeshirt) aus der Augustburda von 2015 verwendet; das ist dann bereits die dritte Version des Schnittes.( Und ich glaube, ich bin noch nicht fertig mit dem Schnitt.)


Stoff ist ein dünner Stretch-Sweat, glatt auf der Vorderseite und rückseitig angeraut,


von Michas-Stoffecke, der zwar wunderbar leicht und butterweich ist, aber fürchterlich zu vernähen war. Der Stoff war schon beim Zuschnitt schwer zu bändigen, sehr rutschig und das verhielt sich unter der Nähmaschine nicht anders. Aber wie gesagt, dafür sehr angenehm auf der Haut. Wenn ich noch kleine Kinder zu benähen hätte, würde ich aus dieser Stoffqualität eine ganze Ausstattung nähen.

Als Rock hätte ich sehr gern einen Faltenrock gehabt, genau so, (klick), hatte ich mir meinen Streifenrock vorgestellt.
Ich hatte mir, bevor der Stoff bei mir eintraf,  sogar schon dasselbe Schnittmuster zurechtgelegt. Aber für einen Faltenrock braucht man einen Stoff mit etwas Stand und das hat mein Stoff nun mal nicht zu bieten. Also Adieu, Faltenrock und ....

.... hello Glockenrock ? Nein, funktionierte leider auch nicht. Meine Stoffmenge war nicht ausreichend, um die Streifen passgenau zusammenzufügen.
Ich habe überlegt, ob ich Stoff nachbestellen soll und erst mal eine Nacht drüber geschlafen.

Und dann ist mir mein Maxirock wieder eingefallen, den ich hier schon vorgestellt hatte und den ich, wenn es richtig warm ist, sehr gern trage.
Dafür war der Streifenstoff  in ausreichender Menge vorhanden und die weichfallende Stoffqualität ist auch ideal.

Verwendet habe ich den Schnitt 116 aus der Januarburda 2013.

Quelle:Burdastyle 01/2013

An so einem Maxirock ist nicht viel dran; einmal zugeschnitten ist er ruck-zuck genäht.
Den Bund habe ich, anders als in der Anleitung vorgesehen, mit einem schmaleren Bündchen versehen, in das zum besseren Halt ein breites Gummiband eingezogen ist und der Saum ist einmal schnell gerollsaumt.




Falls das Wetter dann mal wieder mitspielt,  weiß ich schon, was ich anziehen werde, : ).

LG von Susanne

Bilder von mir

Kommentare:

  1. Sehr schön! Mit Streifen kriegt man mich ja immer.
    Dafür das der Stoff Dich so geärgert hat, hast Du aber trotzdem perfekte Anschlüsse gezaubert.
    Der gestreifte Faltenrock aus Deiner Inspiration ist aber wirklichein wahrer Traum. Da wüsste ich nur mal wieder nicht, was ich dazu kombinieren würde.
    LG Luzie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sehr.
      Um die Streifen passgenau aneinanderzubekommen, habe ich tatsächlich mal geheftet, bevor ich genäht habe, : ), wobei es bei den Ärmeln nicht ganz funktioniert hat, aber ich kann damit leben.
      Ja, der verlinkte Rock ist ein Traum, nicht? Ich hätte dazu schmale Unishirts kombiniert, in weiß, rot oder schwarz.
      LG von Susanne

      Löschen
  2. So schöne Streifen - da werde ich natürlich sofort schwach und schaue, was Du gezaubert hast. Sieht sehr gut aus und Deine Akkuratesse bei den Seitennähten begeistert mich. Dass bei einem so langen Roch auch alle Streifen aufeinandertreffen - perfekt. So was müsste man bei Kaufkleidung wahrscheinlich lange suchen. Deine Kombi macht viel Lust auf Sommer und Urlaub. Ich freue mich schon auf Tragebilder. Liebe Grüße von Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Ina.
      Ja, für den Sommerurlaub in Frankreich ist der Rock vor allem gedacht; ich habe schon meinen anderen Maxirock im Urlaub ständig getragen.
      Und ja, schon erstaunlich, wie lieblos die Muster bei Kaufkleidung teils aneindergefügt sind, nicht nur bei Streifen, auch bei Karos und zwar unabhängig, ob es hochpreisige Ware ist oder nicht.
      Lg von Susanne

      Löschen
  3. Ah ja - genau DEN Stoff habe ich auch schon vernäht. Und kann nur zustimmen - sowohl was das Nähen, als auch das Tragen angeht...
    Sehr schöne, klassische Kombi - perekt für den Sommer. Wenn er denn mal kommt...
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank.
      Über das Wetter reden wir lieber nicht, : ).
      LG von Susanne

      Löschen
  4. so klasse und perfekt und bequem :-) !!!
    lg anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  5. Ja ich habe den Stoff auch vernäht und war etwas unzufrieden, da er sich beim Tragen so zieht. Ich bin jedenfalls ganz gespannt Dein Ensemble an Dir zu sehen. Finde ich super, dass Du Dich für ein Zweiteiler entschieden hast, lg Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, du kennst den Stoff also auch. Ja, ich kann mir vorstellen, dass der Stoff sich bei einem Kleid wohl noch in die Länge ziehen könnte. Bei meinem Maxirock wäre mir das egal, wenn er noch länger wird; ich bin mal gespannt, wie er sich so macht.
      dankeschön und lG von Susanne

      Löschen
  6. Was ne super Idee mit den beiden Stoffen, das sieht genial aus und ich bin soo gespannt auf Tragebilder!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir.
      So bald es warm und sonnig wird, mache ich welche.
      LG von Susanne

      Löschen
  7. Toller Zweiteiler! Mir gefällt dieser positiv/negativ Effekt. Ich habe mir auch einen Ringelstoff kürzlich auf dem Stoffmarkt gekauft und schwanke noch zwischen T-Shirt, Wickelshirt oder Zipfeljacke. Die Idee mit Shirt zum Maxi-Rock finde ich aber auch sehr, sehr schön.
    Viele Grüße
    Friedalene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sehr.
      Ja, Streifenstoffe lassen sich sehr vielfältig vernähen, wobei es auch auf die Stoffqualität ankommt, was man daraus macht; jedenfalls bin ich gespannt, was es bei dir wird.
      LG von Susanne

      Löschen
  8. Wäre ich deine Tochter, würde ich dringend versuchen, dir diese Kombination abzuschwatzen.... Sehr schön!
    LG, Bele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. : ); ich glaube, diesmal besteht keine Gefahr; der Maxirock ist sicher schon mal nicht ihr Fall und das Shirt ist ihr bestimmt auch zu weit geschnitten.
      Vielen Dank und lG von Susanne

      Löschen
  9. Michael Stoffecke, da habe ich bestellt als die Kinder noch klein waren und dann den Shop als Stoffquelle total vergessen. Die Streifen gefallen mit und auch die Idee einen Zweiteiler zu nähen, gerade für die Urlaubsgarderobe schick und kombinierbar.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau, für die Kinder habe ich früher auch schon mal dort bestellt und dann lange Zeit nicht mehr. Neulich habe ich, eher zufällig, mal wieder reingeschaut und die Streifen gefunden.
      Herzlichen Dank und lG von Susanne

      Löschen
  10. Streifen und Frankreich passen gut zusammen :). Wunderschöne Kombi, wunderbare Verarbeitung.
    LG
    Ewa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, in Frankreich kann man mit Streifen schon mal nichts falsch machen, : ).
      Besten Dank und lG von Susanne

      Löschen
  11. Schönes Outfit! Ich finde es toll, wie perfekt die Streifen bei dir an den Seitennähten passen – da lege ich auch immer großen Wert drauf. Ich habe schonmal einen Rock anprobiert, bei dem die Streifen komplett schief aneinandergenäht waren und das sah einfach nur schrecklich aus.
    Liebe Grüße
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Streifen an der Seitennaht müssen schon passen, sonst gefallen mir Streifensachen nicht.
      Vor längerer Zeit habe ich mal eine Fernsehshow gesehen, in der eine Telnehmerin ein Streifenkleid trug, dessen Muster an der Seitennaht überhaupt nicht zusammenpasste. Das hat mich die ganze Zeit abgelenkt; verrückt, : ).
      Danke dir und lG von Susanne

      Löschen
  12. Schönes Projekt, minimalistischer Chic sozusagen. Ich könnt es nicht tragen, nie im Leben, aber ich find die Kombi Klasse.

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
  13. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  14. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  15. Dein Ensemble ist klasse. Besonders toll finde ich die gespiegelten Muster, das bringt zusätzlich Spannung rein. Ein Maxirock war die perfekte Idee, die sind wirklich klasse im Sommer und mit Streifen erst recht. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  16. Ich liebe Streifen und bin ganz gespannt auf Tragefotos. Sehr schön finde ich auch, dass die Streifen gut zusammenpassen. Bei mir werden Streifenteile auch immer sorgfältig geheftet.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  17. So ein toller Zweiteiler, ganz chic in diesem Streifenmuster. Das kann ich mir sehr gut an dir vorstellen. Luftig - leicht - sommerlich, ideal für die kommenden Temperaturen. Bestimmt kann ich die Kombination am nächsten Mittwoch bewundern, oder?
    Ein schönes Wochenende und
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sehr.
      Sobald das Wetter wieder mitspielt, so dass man auch Lust auf ein sommerliches Set hat, werde ich mich um Tragebilder bemühen.
      LG von Susanne

      Löschen
  18. Wirklich schön, besonders, weil die STreifen-Farbe-Breite genau mein ding ist. Ich mag Ringelstoffe, aber die genau wie Deine hier sind und zwar dass der Grundton breiter ist als die Linien. So selten zu finden. Tolle Set. Persönlich würde ich es - auf Grund meiner Körperstatur nicht als Set tragen können, aber beide Teile getrennt von einander hätte ich auch gern in meinem Schrank ;) Freu mich schon Dich darin zu sehen. Es wird Dir sehr gut stehen. LG ANita

    AntwortenLöschen
  19. Ohhh, eine wunderschöne Kombi. Ich hab heute auch ein Streifenkleid an, allerdings preiswert im Urlaub gekauft.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. : ); es gibt ja auch hübsche Kaufmode.
      Danke dir und lG von Susanne

      Löschen
  20. Oh ja, dieses Ensemble kann ich mir auch sehr gut im Urlaub vorstellen. Beider Teile sind richtig toll geworden (Musteranpassung und Verarbeitung).
    Ich hoffe, Du zeigst noch Tragefotos? :)
    Liebe Grüße,
    Stef

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Stefanie.
      Ja, ich habe vor Tragefotos zu zeigen, wenn denn das Wetter es zulässt.
      LG von Susanne

      Löschen