Sonntag, 12. November 2017

Herbst-Jacken-Knit-Along:Das habe ich schon geschafft

Angefangen habe ich, ganz brav, mit der Pflicht, also der Strickjacke.

Zur Erinnerung:Ich stricke "Evening Promenade" von Drops-Design mit doppeltem Faden Alpaca.

Quelle:Evening Promenade von Drops-Design

Zunächst habe ich das Rückteil, wie es in der Anleitung vorgeschlagen wird,  mit Nadelstärke 4,5 für das Bündchen und 5 für den Rest angestrickt, aber damit wurde das Strickstück zu breit.
Also habe ich geribbelt und es erneut mit je einer halben Nummer kleiner versucht ; damit stimmte die Breite.
Ich hätte natürlich vor Beginn auch eine Maschenprobe anfertigen können, mache das aber höchst selten. Zum einen mag ich diese Probeläppchen einfach nicht und zum anderen lässt sich für mich nun mal nur am eigentlichen Strickstück erkennen, ob es so wird, wie gewünscht und ob die Maaße stimmen.

Das Rückteil habe ich gestrickt, wie die Anleitung es vorgibt; zunächst  Rippenbündchen, dann weiter glatt-rechts und an den Seiten 4 Maschen kraus-rechts für die seitliche Schlitzbetonung.




Bei den Vorderteilen verläuft  neben der Blende zusätzlich ein schmaler Lochmusterstreifen.
Ich wollte für meine Jacke auch gern die Kaffeböhnchen, die schon die Jacke der Tochter zieren und so wird es, zumindest in den Vorderteilen, nicht ganz so schlicht und für mich auch ein wenig abwechslungsreicher zu stricken, als nur glatt-rechts.




Nach dem Rücken- und halben rechten Vorderteil war ich gezwungen, eine Strickpause einzulegen, weil die Vorratsknäuel aufgebraucht waren.
Ich wartete ganz schön hibbelig auf die Lieferung meiner bestellten Wolle; wenn ich erst mal mit einem Strickprojekt begonnen habe, kann ich es kaum abwarten, bis es fertiggestellt ist.
Trotzdem bin ich mit meiner langen Jacke gut vorangekommen. Mit dicker Wolle, oder, wie bei mir, zweifädig, kommt man doch ganz schön flott voran.

Nach der Strickpause mußten  noch das zweite Vorderteil und die Ärmel gestrickt werden und gerade Ärmel mit Armkugel können sich ja ganz schön ziehen.
Nicht so hier; für die Ärmel habe ich, wegen der überschnittenen Schultern nur jeweils einen Abend gebraucht.
Die Ärmelbündchen habe ich ein ganzes Stück länger gestrickt, als in der Anleitung vorgegeben, weil mir das besser gefiel, der Rest glatt rechts.

Und so bin ich mit meiner Jacke auch fertig.
Sie sieht der Jacke der Tochter, natürlich auch wegen des Kafeeböhnchenstreifen, schon sehr ähnlich.
Meine Version ist, wegen des doppelten Fadens und der langen Ärmelbündchen, aber ein bißchen rustikaler.



Und außerdem hat meine Version noch aufgesetzte Taschen.
Wegen des Lochmusterstreifens musste ich die Taschenbreite etwas reduzieren, in der Höhe bin ich bei den Maaßen der Anleitung geblieben.


Meine Jacke habe ich in Größe M gestrickt und bin mit dem Ergebnis zufrieden.


Nach der Plicht habe ich mit der Kür begonnen, also dem Karopulli aus der Brigitte-Kreativ.

Quelle:Brigitte KREATIV 3/2017


Da ich nicht mit der Originalwolle, sondern mit Nepal von Drops-Design stricke, mußte ich erst ein bißchen herumprobieren.

Angefangen habe ich wieder mit dem Rückenteil und ich brauchte insgesamt drei Anläufe, bis ich auf die richtigen Maaße gekommen bin, aber ich sehe das sportlich, 😊.
Ich stricke die Größe M mit Nadelstärke 4,5 für das Rippenbündchen und 5 für den Rest.

Da der Pulli laut Anleitung 70 cm lang ist, ich ihn aber lieber ein wenig kürzer haben will, mußte ich überlegen, wie ich die Gesamtlänge reduzieren und trotzdem im Muster bleiben kann.
Ich habe daher das Saumbündchen 2cm gekürzt und in der Musterreihe mit den breiten, naturweißen Streifen diese je um eine Reihe verringert; so konnte ich 5 cm in der Gesamtlänge einsparen, was mir besser gefällt.

fertig gestricktes Rückteil, noch ohne aufgehäkelte Karostreifen......

...und so mit den aufgehäkelten Streifen für das Karomuster



Bei der Farbauswahl habe ich mich eng an die Anleitung gehalten und glücklicherweise bietet Nepal eine große Farbpalette.
Lediglich Lila  habe ich gegen Rot ausgetauscht, weil mir das in der Zusammenstellung besser für mich gefiel.

Ich mache dann mal weiter, aber nicht, bevor ich mir bei Monika den Zwischenstand der Anderen angesehen habe.

LG an die Gastgeberin, sowie die anderen Teilnehmerinnen
von Susanne


Fotos von mir



Kommentare:

  1. Super. Die Jacke ist toll. Schlicht und das kleine Muster ist wie bei meiner Jacke. Gefällt mir sehr.
    Und die Kür wird super.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  2. Gute Güte, wie fleißig! Ich kann mich nur wundern, was ihr "Profi-Strickerinnen" alles so runterstrickt. So schnell bin ich lange nicht. Deine Jacke ist ganz wunderbar gelungen und ich kann mir bereits vorstellen, wie gut sie an dir aussehen wird - ich kenne dich und deine Art dich zu kleiden schon eine ganze Weile, wenn auch nur virtuell. Aber angezogen sehen möchte ich sie natürlich gern. Gutes Gelingen beim Karopulli!
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Jacke ging wirklich flott von der Hand, allein schon wegen der dicken Wolle und dann war es auch nur ein einfaches Muster. Fotos an der Frau gibt es dann natürlich noch zum Finale.
      Und auch der Karopulli strickt sich, weil wieder recht dickes Garn, recht schnell.
      Vielen Dank und lG von Susanne

      Löschen
  3. Ich bin auch schwer beeindruckt von deinem Tempo! Aber vor allem ist eine lässig schicke Jacke entstanden, die sieht sicher sehr toll an dir aus. Und den Brigitte Pulli finde ich auch sehr vielversprechend. Liebe Grüße Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir.
      Wie geagt, mit dickerem Garn geht es echt schnell; habe ich ganz vergessen, weil ich für mich sonst lieber dünnere Wolle verstricke.
      Bei der Jacke wußte ich ja schon, wegen der ähnlichen Tochterjacke, wie sie aussehen wird und bin sehr zufrieden.
      LG von Susanne

      Löschen
  4. Die Jacke ist ja schön, die Kaffeeböhnchen merke ich mir gleich mal, weil meine nächste Jacke wird eine Jacke mit spitzen Ausschnitt, so was fehlt noch in meinem Schrank. Danke für die wie immer erstklassige Inspiration.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern geschehen, : ); die Kaffeeböhnchen stricken sich ganz einfach.
      Danke sehr und lG von Susanne

      Löschen
  5. Tolle Jacke - mir gefallen vor allem die hohen Ärmelbündchen und die Taschen.
    Die Kür ist natürlich wirklich der Karopullover, den ich auch in deiner Farbzusammenstellung toll finde.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit den Taschen war ich mir erst unschlüssig, ob sie vielleicht auftragen. Ich habe dann mal eine angeheftet und probiert und fand sie in Ordnung; prinzipiell sind sie nur Zierde, denn ich habe nicht vor, sie zu befüllen, aber für die Optik sind sie ganz nett.
      Herzlichen Dank und lG von Susanne

      Löschen
  6. Ich staune gerade sehr über das Karodesign. Spannend, wie man das so einhäkeln kann. Und deine Alpakajacke würde ich am liebsten klauen. Ich mag das Drops-Alpaka-Garn ja sehr und kann förmlich fühlen, wie schön kuschelig sie ist. LG, Zuzsa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich liebe das Alpakagarn ja auch und jetzt, wo ich weiß, dass sich das zweifädig auch gut macht, schließe ich nicht aus, dass noch eine Jacke in anderer Farbe folgt, also irgendwann, : ).
      Und die Aufhäkelmethode für die Karostreifen war mir auch neu und ich war gespannt, wie das wohl funktioniert.
      Dankeschön und lG von Susanne

      Löschen
  7. Eine tolle Strickjacke oder auch Strickmantel. Ich bin sehr gespannt auf die Bilder an der Frau!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die gibt es dann zum Finale.
      Danke sehr und lG von Susanne

      Löschen
  8. So viele schöne Details an der Jacke! Das Rippenbündchen erinnert an Mäusezähnchen <3
    Und auch hier. EIN Abend für EINEN Ärmel?? Da schaff ich grad mal eine Ferse...
    Und die Kür!! Freue mich auf Fortsetzung...
    Liebe Grüße!
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich habe auch gedacht, dass es fast wie Mäusezähnchen aussieht; es ist aber nur eine kraus rechts gestrickte Blende, ordentlich platt gedämpft, : ).
      Und die Ärmel gingen so schnell, weil es, wegen der überschnittenen Schultern, keine Armkugel braucht; da war ich auch angenehm überrascht, wie schnell sich so ein Ärmel strickt.
      Lieben Dank und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  9. Himmel, bist du schnell!
    Und ein Teil schöner als das andere! Dein Pulli hat es mir besonders angetan, der wird, wie ich finde, sensationell gut.
    LG Friedalene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass er dir gefällt, dankeschön und lG von Susanne

      Löschen
  10. Tolle Jacke, das Muster finde ich auch sehr schön. Auf den Pulli bin ich gespannt. Es ist sicher eine gute Idee, ihn ein bisschen kürzer zu stricken. Farbenfrohes Strickzeug im grauen November - ach, ich habe ja gelesen, dass es bei euch sogar schon ein bisschen geschneit hat!
    Viel Spaß weiterhin!
    LG, Luise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaha, leider schon jetzt, wo ich doch so gar kein Schneefan bin. Aber die lange Strickjacke hält mich schon mal gut warm, : ).
      Und ja, wenn die Jacke schon so lang ist, kann der Pulli ruhig ein Stück kürzer werden.
      Herzlichen Dank und lG von Susanne

      Löschen
  11. Was für eine schöne Jacke! Und der Pulli wird auch toll. Interessant mit den aufgestickten Linien die aus den Streifen ein Karo machen. Ich finde es Wahnsinn wie gleichmäßig Du strickst! Mit besseren Nadeln ist das bei mir auch etwas gleichmäßiger geworden, aber davon bin ich meilenweit weg.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank.
      Ich stricke auch schon sehrsehr lange; irgendwann macht es die Übung.
      LG von Susanne

      Löschen
  12. Du strickst wirklich ausnehmend gleichmäßig,wow. Auf den karopulli bin ich gespannt, den finde ich sehr toll. LG Anja

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Susanne,
    Deine Jacke ist sehr elegant. Ein Klassiker, an dem Du lange Freude haben wirst. Mein Favorit ist allerdings der Pulli :-) Er sieht jetzt schon vielversprechend aus. Ich finde es gut, dass Du ihn ein bisschen kürzer strickst. 70 Zentimenter ist ziemlich lang. Ich bin schon sehr gespannt, ihn fertig zu sehen.
    Liebe Grüße
    Anneli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, 70cm war mir für einen Pulli viel zu lang. Das ergibt sich wohl einfach, wenn man mit der Originalwolle strickt und den Musterrapport einhält.
      Bei dem derzeitigen Wetter freue ich mich auch schon auf den warmen Pulli, : ).
      Danke dir und lG von Susanne

      Löschen
  14. Toll. Die Jacke und vor allem die Kür! Wunderschön. Den fertigen Pulli an Dir zu sehen, darauf freue ich mich schon jetzt.
    Liebe Grüße
    Susan

    Achja, Maschenproben mache ich auch sehr ungern, aber ich stricke sie. Allerdings nur ca. 2 cm in der Höhe und dann zähle ich die Maschen in der Breite aus. Das muß reichen ;-)

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Susanne!
    Du bist aber schnell :-) Die Jacke ist super schön geworden. Das Kaffeeböhnchen-Muster entlang der Vorderteile macht richtig was her, gefällt mir sehr gut. Dein Pullover sieht auch super aus. Die Farbauswahl gefällt mir sehr gut. Ich glaube, einen Pulli im Karodesign muss ich auch stricken :-)
    Weiterhin viel Spaß beim Stricken!
    Liebe Grüße
    Carolin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. : ); du strickst ja auch so schnell, dann kannst du einen Karostrickpulli gleich hinterherschieben.
      Danke dir und lG von Susanne

      Löschen
  16. Die Jacke ist wunderbar. Und Dein Tempo ist beachtlich, an so einem Teil würde ich ewig sitzen. Der Knaller aber ist der Karopulli. So eine Hammer-Farbkombi und dieses Karomuster, auch wenn ich als Stricklaie überhaupt nicht verstehe, wie man diese Längsstreifen aufhäkelt. Muss ich aber auch nicht - ich finde ihn einfach nur megaschön...
    LG Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sehr, Ina.
      Das Aufhäkeln der Streifen ist gar nicht schwer; es werden Kettmaschen gehäkelt, die optisch wie rechte Strickmaschen aussehen.
      LG von Susanne

      Löschen
  17. Du bist schon fertig und fängst mit dem zweiten an, da bin ich beeindruckt. Der Cardigan ist wunderschön geworden, schlicht, leicht und bestimmt warm. Auf den zweiten Pulli bin ich gespannt. Nach dem was Du zeigst bekommt man Lust nach mehr:).
    LG
    Ewa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Strickjacke wärmt prima; ich trage sie schon seit Tagen; : ).
      Dankeschön und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  18. Wow schon eine Jacke fertig und jetzt das Karo-Jäckchen im Anschlag - wahnsinn. Toll ist die beige Jacke, der kleine Zopf ist allerliebst und die Taschen sind perfekt gelungen. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  19. Na das ging ha flott mit der Alpaka Jacke! Schön ist die geworden! Hättest du schonmal Probleme, dass ein Strickstück nach dem Blocken nicht mehr passte? Das ist der Grund warum ich mich zu Maschenproben zwinge, ich wasche und spanne die dann immer. Der zweite Pulli sieht schon vielversprechend aus! Ich dachte das wäre alles zweifarbig mit Hebemaschen gestrickt, macht aber viel mehr Sinn das auszuhäkel, tolle Idee und ich habe richtig Lust das mal zu probieren!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auweia,..., ja dann kann ich gut verstehen, dass du so diszipliniert Maschenproben anfertigst.
      Zum Glück hatte ich mit der Passform in der Folge noch nie Probleme. Und ich stricke halt auch gern mit erprobter und bewährter Wollqualität.
      Danke dir und lG von Susanne

      Löschen
  20. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  21. Ich komme nicht aus dem Staunen heraus, wie schnell du strickst. Die Jacke ist fertig und der Pullover weit fortgeschritten. Wahnsinn! Du hast dir zwei ganz unterschiedliche Projekte ausgesucht, das finde ich ganz toll. Die Jacke, wie schon diese, die jetzt bei deiner Tochter ein Zuhause gefunden hat, ein toller Allrounder und der Pullover bestimmt nicht so universell einsetzbar, dafür aber sehr originell. Ich hätte nie gedacht, dass das Karomuster durch Aufhäkeln entsteht. Sehr interessant.
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, diesmal hat es sich gelohnt, das Anleitungsheft zu kaufen; das Aufhäkeln war mir auch neu und funktioniert bestens.
      Lieben Dank, Yvonne und herzliche Grüße von Susanne

      Löschen
  22. so schön, die jacke, und sicher total kuschelig zu den kälteren temperaturen :-)
    auf den pulli bin ich schon sehr gespannt, schaut schon vielversprechend aus !
    lg anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Jacke ist momentan im Dauereinsatz, : ).
      Danke dir und lG von Susanne

      Löschen
  23. Was für eine schöne Strickjacke. Wirklich beneidenswert, so Stricken zu können. In der Farbe, wäre die auch bei mir im Dauereinsatz ;)
    LG Anita PS. Vielen Dank für die lieben Zeilen

    AntwortenLöschen
  24. Strickjacke ist sehr schön, aber auf den Pulli freue ich mich jetzt schon. Ich überlege die ganze Zeit ob ich es auch mit einem versuche, aber ganau von dieser Sache mit der richtigen Größe habe ich Respekt. Das aufribbeln würde mich total entmutigen.
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, ribbeln finde ich gar nicht so schlimm; gehört für mich zum Stricken dazu, oder aber man macht eine Maschenprobe.
      Und für die richtige Größenwahl gibt es ja meist vermaßte Anleitungen.
      Lieben Dank und beste Grüße von Susanne

      Löschen